Blog

Wie das Leben so spielt

Irgendwie haben wir alle einen Lebensplan, bewußt oder auch unbewußt. Also so was in der Richtung wie: wenn ich mal groß bin, dann will ich auf gar keinen Fall Dinge tun, die ich nicht mag, dann werde ich reich und berühmt… etc.

Auf dem Weg dahin unterwerfen wir uns oft mehr oder weniger freiwillig sogenannten Sachzwängen, denen wir, so glauben wir, kaum mehr entrinnen können: ich muß erst den Abschluss machen, Geld verdienen, das Haus bezahlen, die Kinder großziehen, … – aber dann! Dann gehts los mit dem schönen Leben, dann mache ich das, was ich schon immer machen wollte.

A Roof, Russian Language and Christmas

Last week we finally started rebuilding the roof at our current house restoration project. It was a lot heavy work, with unbelievable amounts of dirt and dust, many old tiles, running up and down to carry materials. But at then end of the week, we built a new structure for the roof and covered the half of it.
The best thing: its sunny and warm and I really enjoy being on the roof and having that stunning view over Fitou.

Familienstammbaum

Seit ich vor einem halben Jahr beschlossen hatte, die Geschichte unserer Familie aufzuschreiben, war mir nicht klar, wie aufwendig das sein würde.
Ich habe mittlerweile so viele Geschichten und von Familienmitgliedern gehört, die ich vorher noch nicht kannte, aber auch viele meiner Erinnerungen sind wieder wach geworden. Da geistert eine Menge in meinem Kopf herum und es ist richtig Arbeit, das alles zu ordnen.

Contrasts

Between all the house restoration work, I had time to do another painting. When doing a full house restoration we really start from the bottom, removing everything what was added to the original structure of house, leaving us with bare walls, without floors and ceilings, left with the rough, basic foundation.

When we are done with our restoration work, a shiny and beautiful surface is visible and make people feel welcomed.